www.fotokritik.de

Texte zur zeitgenössischen Fotografie und digitalen Bildkunst
 
   

 
Beiträge '17
Beiträge '16
Beiträge '15
Beiträge '14
Beiträge '13
Beiträge '12
Beiträge '11
Beiträge '10
Beiträge '09
Beiträge '08
Beiträge '07
Beiträge '06
Beiträge '05
Bilder

Neu gelesen
Ikon-Archiv

Englische Texte




Suche
  editorial 2017
-

Was ist fotokritik?
Eine No-Budget-Internet-Zeitung zum Thema Fotografie und digitale Bildmedien in der zeitgenössischen Kunst.

Was will fotokritik?
Eine permanente Baustelle für kontroverse Gedanken über Fotografie und ihre Künstler sein.

Wo steht fotokritik?
Auf Seiten der Künstler - in kritischer Distanz zum Kunstbetrieb. Dies in einer Form, die für offene Diskussionen und neue Autoren steht.

Was schließt fotokritik aus?
PR, Dienstleistung, Gefälligkeitsschreiben, Netzwerkelei.

Woher kommt fotokritik?
Abgeleitet von Filmkritik, einer Zeitschrift von Filmern und Theoretikern der 70er Jahre. Die erste Fotokritik erschien von 1982 bis 1987 in 24 Ausgaben. Herausgeber war der Berliner Künstler Joachim Schmid. Die Initiative für die Neuaufnahme von fotokritik ging von dem im Mai 2005 verstorbenen Michael Köhler aus, dem Herausgeber von www.fotorama.ws und www.ikon-magazin.de.

Wie wird fotokritik genutzt?
Die Texte sind Texte, die Bilder stehen separat. Die Texte können direkt kommentiert und ausgedruckt werden. Das Forum steht für alle offen und ist vor Spam geschützt. Neue Autoren und Beiträge sind erwünscht, eingereichte Texte werden immer beachtet und kommentiert, die Redaktion entscheidet über die Veröffentlichung.

Wie erhält man fotokritik?
Die Seite steht naturgemäß immer und allen zur Verfügung. Wer das Newsletter abonniert, wird regelmäßig über Aktualisierungen von fotokritik informiert.

Thomas Leuner, Herausgeber
Zürich/Berlin, Januar 2017
04.01.2017

  Editorial
Autoren

Forum
Newsletter

Mitarbeit
Kontakt


Impressum